Header

Höhepunkte im Rückblick



Hier finden Sie Bilder und Berichte zu unseren zahlreichen Höhepunkten.

Bachfest vom 09.06. bis 18.06.2017
Für die Schüler der Klasse 2c unserer Schule war das Bachfest in diesem Jahr ein ganz besonderes Erlebnis. Am letzten Tag (18.06.2017) besuchten sie ein Workshop mit Alex Jakobowitz im Krystallpalast Varieté. In ihrer Mitte stand ein riesiges Marimbaphon, eine Art Xylophon, das mit bis zu 4 Schlägeln von Alex Jakobowitz gespielt wird. Er nahm die Kinder mit auf eine musikalische Reise in verschiedene Länder, spielte Werke von Bach und Beethoven. Im Anschluss durfte jedes Kind einmal selbst das Marimbaphon bespielen. Am Nachmittag besuchten dann die Kinder mit ihren Eltern gemeinsam das Konzert und waren total begeistert.

b@ch für uns! – Konzert „BaRock the House!“
Des Königs Musketier

Am Donnerstag, den 15.06.2017 bin ich mit meinem Freund Noah zum Krystallpalast Varieté gelaufen. Dort haben wir uns das Stück „ Des Königs Musketier “ angeschaut. Das ist ein Programm vom Bachfest für Kinder und Familien.

Zuerst spielten drei Musiker mit Geige, Cembalo und Trompete ein Lied. Anschließend kam ein Bauer auf die Bühne, dessen drei Schweine ausgerissen waren. Beim Suchen störte ihn ein Kuckuck mit seinem Ruf. Deswegen erzählte der Bauer dem Kuckuck eine Geschichte. In der Geschichte wurde Puppentheater gespielt, viel Musik gemacht und auch gesungen. Als der Bauer mit der Geschichte fertig war, erschrak, er denn er hatte dabei ganz vergessen, seine Schweine zu suchen. So verschwand er von der Bühne, laut nach den drei Schweinen rufend. Zum Schluss kamen der Bauer und die drei Musiker auf die Bühne, und es gab einen Riesenapplaus. Mir hat das Stück sehr gut gefallen, denn es war abwechslungsreich und lustig.

geschrieben von: Friedrich Baermann, Klasse 3M

Marlene, Klasse 3M:
Am Anfang des Konzerts betrat die Sängerin Lia Roth die Bühne. Die Sängerin kam von heute und hatte sich in die Barockzeit verirrt. Sie kannte die Zeit und ihre Musik gar nicht und die Instrumente auch nicht. Die Musiker Michel Spieker und Lu Wolny spielten Stücke von J.S. Bach, Henry Purcell und anderen Komponisten. Die Sängerin Lia Roth kannte dagegen nur Popmusik und Jazzlieder von Adele und Madonna. Die kannten wiederum die Barock-Musiker nicht! Anschließend probierten sie trotzdem die Musik der Sängerin zu spielen. Sie bemerkten, dass Jazz- und Popmusik zu spielen, viel Spaß machen kann. Lia probierte auch die klassische Musik aus. Danach fand sie die Musik sehr schön! Mir hat es sehr gut gefallen, wie sich die Musikstile abgewechselt haben. Ich würde nächstes Jahr wieder hingehen, weil es aufregend war.

Frida, Klasse 3M:
Am 14.06. war ich zu Gast beim Konzert „BaRock the house“. Ich war zusammen mit Marlene und Selina dort. Zu Beginn erzählten Michael, der Barock-Geigenspieler und Lu, die Cembalospielerin, dass ihre Sängerin krank ist, dass aber vielleicht ein Ersatz kommen wird. Während sie auf die Sängerin warteten, spielten sie Musik. Später kam eine Sängerin – Lia – und wollte ein Rockkonzert veranstalten. Aber Lu und Michael erklärten ihr, dass dies ein Barockkonzert ist und kein Rockkonzert. Sie schlugen Lia ein Lied vor. Lia aber kannte das Lied nicht, deswegen spielten sie abwechselnd Pop und Barock von ganz unterschiedlichen Komponisten, z.B. Bach und Adele. Es hat mir sehr gut gefallen, weil die Musik abwechslungsreich und sehr schön war. Ich würde es weiterempfehlen.

Selina, Klasse 3M:
Mein Name ist Selina. Ich war am Mittwoch zu Gast beim Konzert „BaRock the House“ vom Bachfest. Das Konzert fand im Sommersaal des Bach-Museums statt. Meine Freundinnen Marlene und Frida haben mich begleitet. Am Anfang wurde uns eine Geschichte über Lia erzählt: Ihre Kollegin wurde krank und hatte Lia gebeten, für sie einzuspringen. Die restliche „Band“ war schon da: Lu und Michael. Lia sprang ein. Sie reiste in das 17. Jahrhundert zurück. Dort wunderte sie sich, was damals für Musik gespielt wurde. Doch schon bald wurde aus den Dreien (Lu, Lia und Michael) eine Wunderband. Wir hörten Werke von Johann Sebastian Bach, Adele, Henry Purcell, Madonna u.a. Ich fand das Konzert schön, denn es war lebendig. Es ist eher ein Konzert für junge Leute. Aber wenn du deinem Kind oder Enkel eine Freude machen möchtest, solltest du das mit „BaRock the House“ tun.

 

Zu Besuch im Sächsischen Landtag
Meine Klasse 4ST und ich waren am 3. Mai zusammen mit der Klasse 4b in der Hauptstadt unseres Bundeslandes, in Dresden. Wir sind mit dem Zug gefahren und dann vom Bahnhof Dresden-Mitte aus zum Landtag gelaufen. Dort hat uns die Abgeordnete Frau Cornelia Falken begrüßt. Im Foyer hat sie uns gezeigt, wo welche Fraktion sitzt. In einem großen Sitzungsraum hat sie uns viel über den Beruf als Abgeordnete erzählt. Wir haben auch gelernt, wie viele Sitze jede Partei hat und wie man damit zu einer Mehrheit bei Beschlüssen kommt. Wir durften viele Fragen stellen. Dann wurden wir alle zum Mittagessen von ihr eingeladen. Im Anschluss hat uns ein Politik-Student zu einer Führung abgeholt.

Am spannendsten war es im Plenarsaal, wo wir eine Sitzung nachgespielt haben. Hinterher haben wir uns noch die Innenstadt von Dresden und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten angeguckt: die Semperoper, den wunderschönen Zwinger und die Frauenkirche. Dresden ist eine sehr schöne Stadt. Mir haben am allerbesten die Frauenkirche und der Zwinger gefallen. Zum Schluss waren wir noch in einem Souvenirladen und haben Eis gegessen. Es war ein soooo schöner Tag.

geschrieben von: Theresa Meesmann, Klasse 4ST

 

Fächerverbindender Unterricht – Unsere Projektwoche 2017
In der Woche vom 03.04. bis zum 07.04.2017 fand in unserer Schule der fächerverbindende Unterricht statt. Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag wurde in gemischten Projektgruppen gelernt.

Projektgruppe „Wie pflanzt man einen Garten“

 

Projektgruppe „Besuch einer Tanzschule“
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Tanzschulen „Oliver und Tina“ und „Schrittfest“ für die tolle Unterstützung.

 

Projektgruppe „Kräuterkissen nähen“
Im Rahmen des fächerverbindenden Unterrichts haben wir im Kurs “Kräuterkissen” zuerst selbst an kleinen Schnupperkissen unseren Geruchssinn getestet. Manche Gewürze waren leicht zu erkennen, einige Kräuter kannten wir noch nicht. Anschließend konnte jeder selbst ein Kissen nähen und nach seinem Geschmack mit Kräutern füllen. Mit Nadel und Faden selbst etwas herzustellen, hat alle stolz gemacht. Die kleinen Kissen wurden dann gar nicht mehr aus der Hand gelegt und den Freunden stolz unter die Nase gehalten.

 

Projektgruppen „Geländespiel“, „Fußball“ und „Basketball“

 

Ein Interview mit Timo Werner
Am Mittwoch, dem 15.03.2017, waren mein Freund Lukas und ich auf dem RB-Trainingsgelände in der Nähe der Redbull-Arena zu Besuch. Dort haben wir den Fußballer und Neu-Nationalspieler Timo Werner interviewt. Unsere Lehrerin Frau Haak, ein Fotograf und ein Reporter für die Kinderzeitschrift „Dein Spiegel“ waren auch dabei.

Wir haben Timo Werner viele Fragen gestellt, die meisten natürlich über Fußball, aber es gab auch ein paar private Fragen. Er war sehr nett und wir haben viele spannende Dinge über ihn erfahren, zum Beispiel, dass er immer viel aufgeregter war, wenn er in der Schule ein Gedicht vortragen musste, als vor 60.000 Zuschauern zu spielen. Nach dem Interview haben wir gegen ihn Tischkicker gespielt und ganz knapp gewonnen! Anschließend gab es dann auch noch ein Fotoshooting und zum Schluss durften wir beim Training von RB-Leipzig zuschauen. Wir fanden den Tag super toll und Timo Werner ist wirklich ein sehr sympathischer Typ. Das ganze Interview findet ihr in „Dein Spiegel“, Ausgabe Nr. 5

Gustav Schaarschmidt und Lukas Müller, Klasse 4ST

 

Fasching am 09.02.2017

 

Schulweihnachtskonzert am 08.12.2016 in der Lutherkirche

 

Krippenspiel am 29.11.2016 in der Lutherkirche

 

Martinsfest am 11.11.2016
Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns wieder am Martinsumzug. So startete am 11.11. um 17:00 Uhr der gemeinsame Umzug mit vielen bunten Laternen an der Probsteikirche. Nach dem Singen wanderten die Kinder zusammen mit dem „Heiligen Martin“ auf seinem Pferd vorbei an der Thomaskirche zu unserer Schule. Die strahlenden Kinder erwartete dort ein leckerer Kinderpunsch und schmackhafte Bratwürste. Gemeinsam ließen wir den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

 

Besuch der sächsischen Staatsministerin für Kultus Brunhild Kurth am 29.08.2014
Am 29.08.2014 besuchte die sächsischen Staatsministerin für Kultus Brunhild Kurth unsere Grundschule. Kurz vor Schuljahresbeginn  interessierte sie sich für die laufenden Schuljahresvorbereitungen. Sie führte Gespräche mit dem Lehrerkollegium und informierte sich ausführlich über das Gesamtkonzept der Schule.

In diesem Zusammenhang interessierte sie sich besonders für die Kooperationen mit der Thomasschule zu Leipzig,  dem Thomanerchor Leipzig sowie der damit verbundenen  Ausbildung der Thomaneranwärter an der Anna-Magdalena-Bach-Schule. Sie bestärkte das Lehrerkollegium, die erfolgreiche Arbeit fortzusetzen und wünschte für das kommende Schuljahr viel Kraft sowie Freude bei der Arbeit mit den Kindern. Die Lehrerinnen und Lehrer der Schule empfanden diesen Besuch als besondere Wertschätzung ihres Engagements und danken der Staatsministerin für ihren Besuch.

 

Festveranstaltung anlässlich unserer Namensgebung am 17.03.2014 in der Lutherkirche
Am 17.03.2014 feierten wir gemeinsam mit vielen Gästen unseren neuen Namen: Anna-Magdalena-Bach-Schule!